Scroll to Top

Kalender


No events to display
11.00 - 12.30
Erwin Wurm, Fat House, 2003
KOMBIFÜHRUNG BELVEDEREGARTEN & 21ER HAUS

Von Fat House bis House Attack

Belvederegarten & 21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Erwin Wurm ergründet seit über 35 Jahren die Ausdrucksmöglichkeiten der Bildhauerei und lotet die Grundprinzipien der Skulptur wie Masse, Statik, Volumen und Gewicht aus. Mit seiner Überarbeitung alltäglicher Objekte, vom Seifenspender bis zum Einfamilienhaus, motiviert er uns zu einer neuen Realitätsbetrachtung. Dieser Rundgang führt von Erwin Wurms Fat House im Garten des Oberen Belvedere, vorbei am Segelboot (Misconceivable, 2012) am Dach des Hotel Daniel zur Sommerausstellung im 21er Haus, die sich den performativen Skulpturen und Plastiken des österreichischen Künstlers widmet.
 
Bitte bezahlen Sie sowohl den Führungsbeitrag als auch das 21er Haus-Ticket an der Kassa des Oberen Belvedere.

#houseattack21
Treffpunkt: vor der Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1010 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
13.30 - 14.30
Ausstellungsansicht "Erwin Wurm - Performative Skulpturen"
BARRIEREFREIE KUNSTVERMITTLUNG

Anders Sehen im 21er Haus: Erwin Wurm. Performative Skulpturen

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Sozialticket: EUR 4
Erwin Wurm bespielt in diesem Jahr neben Brigitte Kowanz den Österreichischen Pavillon bei der Kunstbiennale in Venedig. Das 21er Haus zeigt ab Juni Wurms performative Skulpturen und Plastiken. Ausgangsmaterial dieser Werkgruppe ist Ton, entweder zu Architekturmodellen und Objekten des täglichen Gebrauchs modelliert oder in seiner Rohform als Block, den der Künstler mit viel Körpereinsatz deformiert. Erkunden Sie die Spuren dieser performativen Eingriffe hautnah.

#houseattack21
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Barrierefreie Angebote
15.00 - 16.00
Ausstellungsansicht "Erwin Wurm - Performative Skulpturen"
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

Erwin Wurm. Performative Skulpturen

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Das 21er Haus zeigt performative Skulpturen und Plastiken von Erwin Wurm, darunter eine Reihe neuer Werke, die Wurm eigens für die Schau erarbeitet hat. Wurm setzt sich dafür mit herausragenden Beispielen der Architektur und Objekten des täglichen Gebrauchs auseinander. Ausgangsbasis sind Modelle und Blöcke aus Ton, die der Künstler mit viel Körpereinsatz deformiert hat. In dieser Ausstellungsführung erfahren Sie, wie Wurm den Skulpturenbegriff in den letzten Jahrzehnten weiterentwickelt hat und alles Wissenswerte über die Werkgruppe der Performativen Skulpturen.

#houseattack21
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
15.00 - 17.00
FOTOWORKSHOP

Zeichnen mit Licht

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Kinder (7-12 J.): EUR 4.5
Fotografie ist etwas Magisches. Man braucht keinen Pinsel oder Stift und kann trotzdem die Welt abbilden. Wie das funktioniert? Mit Licht! Erforsche mit uns, wie zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler mit Fotos arbeiten. In der Dunkelkammer entwickelst du dein eigenes Fotogramm.


In Kooperation mit wienXtra
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Kinder
16.00 - 17.00
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

Spiegelnde Fenster. Reflexionen von Welt und Selbst

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Fenster sind Öffnungen, die von Innen den Blick auf das Außen einrahmen, während man sich von Draußen in ihnen spiegelt. Im Sinne der Kunst als Fenster zur Welt wirft die Ausstellung Spiegelnde Fenster einen Blick auf das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft – auf Utopien und Krisen, dem Grauen des Alltäglichen, Phänomenen des Spirituellen, surrealen Welten und individuellen Mythologien. In diesem Ausstellungsrundgang widmen wir uns den Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler aus der Sammlung des Belvedere und ihren Reflexionen über die Welt und das Selbst.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
18.00 - 21.00
OPEN HOUSE

Mit dem Dorotheum ins 21er Haus

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos
Das Belvedere und das Dorotheum laden am Mittwoch, den 28. Juni 2017 von 18 bis 21 Uhr zum Museumsabend ins 21er Haus ein. Bei freiem Eintritt und kostenlosem Vermittlungsprogramm besuchen Sie die Ausstellungen Erwin Wurm. Performative Skulpturen, Spiegelnde Fenster. Reflexionen über Welt und Selbst und Linda Christanell. Picture Again.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
19.00 - 20.00
BUCHPRÄSENTATION

Günther Selichar. Who´s Afraid of Blue, Red and Green? (1990–2017)

Salon für KunstbuchBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos
Gäste im Salon: Ruth Horak , Harald KrejciFlorian Lamm, Marc Ries , Günther Selichar
Begrüßung: Bernhard Cella

Günther Selichars bevorzugtes thematisches Arbeitsfeld sind die Medien und Massenmedien, um die sich seine künstlerische und theoretische Arbeit seit Anfang der 1980er Jahre dreht und bei der vor allem seit etwa 1990 die Grundlagen der (massen)medialen Bilder und ihre Visualisierungstechnologien in den Mittelpunkt gerückt sind. In zahlreichen Bildzyklen in diversen künstlerischen Medien und Projekten im öffentlichen Raum widmet er sich konsequent technologischen Fragen der Wahrnehmung. In unzähligen Vorträgen und Texten hat er Aspekte der Medientheorie und -politik mit seiner durchaus politischen Arbeit verknüpft sowie in seine Lehre als Professor für Medienkunst und Fotografie eingebracht.
 
Der wohl umfassendste Werkblock Who’s Afraid of Blue, Red and Green? (1990–2017) umspannt rund 30 fotografische, malerische, druckgrafische und vor allem Projekte im öffentlichen (medialen) Raum und wird nun in einer umfassenden bibliophilen Publikation in einer Zusammenschau vorgestellt.
Das Buch, vom Leipziger Grafikbüro Lamm&Kirch aufwendig und umsichtig mit drei verschiedenen Covers gestaltet, erscheint im Wiener Verlag für moderne Kunst. Es dokumentiert nicht nur vollständig den erwähnten Werkblock, sondern beinhaltet auch Verweise auf alle wichtigen Bildserien, die in dieser Zeit entstanden sind und inhaltlich damit in Zusammenhang stehen, sowie die Kooperationen mit seiner Frau Loredana Flore-Selichar. Weiterhin versammelt das Buch sowohl Texte von langjährigen theoretischen und kuratorischen Wegbegleiterinnen und -begleitern als auch Interpretationen einer jüngeren Generation von Schreibenden aus den USA, Deutschland, der Schweiz und Österreich, die sich auf höchst interessante Weise diesem vielschichtigen und vieldiskutierten Werk nähern, und auch einen Text von Günther Selichar selbst, in dem er programmatische Überlegungen zu seinem Denkhintergrund offenlegt.
 
Günther Selichar
Who’s Afraid of Blue, Red and Green? (1990–2017)
Verlag für moderne Kunst, Wien 2017
Deutsch/Englisch
Format 32 x 24 cm
296 Seiten
385 Abbildungen in Farbe
Leinengebundenes Hardcover in drei Versionen
signierte Vorzugsausgabe von 39 Exemplaren inkl. Pigment-Tintendruck
(Ink-jet-print auf Hahnemühle Photo Rag extra bright 308 g/m2, 31 x 23 cm, Edition: 39 + XI, 2017)
Grafik Florian Lamm, Leipzig
Texte von Uli Bohnen, Dieter Buchhart, Christoph Doswald, Ruth Horak, Kathy Rae Huffman, Robert C. Morgan, Marc Ries, Dieter Ronte, Amy Ingrid Schlegel, Günther Selichar, Franz Thalmair, Claudia Tittel
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Expertenführungen & Künstlergespräche
11.00 - 12.30
Erwin Wurm, Fat House, 2003
KOMBIFÜHRUNG BELVEDEREGARTEN & 21ER HAUS

Von Fat House bis House Attack

Belvederegarten & 21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Erwin Wurm ergründet seit über 35 Jahren die Ausdrucksmöglichkeiten der Bildhauerei und lotet die Grundprinzipien der Skulptur wie Masse, Statik, Volumen und Gewicht aus. Mit seiner Überarbeitung alltäglicher Objekte, vom Seifenspender bis zum Einfamilienhaus, motiviert er uns zu einer neuen Realitätsbetrachtung. Dieser Rundgang führt von Erwin Wurms Fat House im Garten des Oberen Belvedere, vorbei am Segelboot (Misconceivable, 2012) am Dach des Hotel Daniel zur Sommerausstellung im 21er Haus, die sich den performativen Skulpturen und Plastiken des österreichischen Künstlers widmet.
 
Bitte bezahlen Sie sowohl den Führungsbeitrag als auch das 21er Haus-Ticket an der Kassa des Oberen Belvedere.

#houseattack21
Treffpunkt: vor der Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1010 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
15.00 - 16.00
Ausstellungsansicht "Erwin Wurm - Performative Skulpturen"
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

Erwin Wurm. Performative Skulpturen

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Das 21er Haus zeigt performative Skulpturen und Plastiken von Erwin Wurm, darunter eine Reihe neuer Werke, die Wurm eigens für die Schau erarbeitet hat. Wurm setzt sich dafür mit herausragenden Beispielen der Architektur und Objekten des täglichen Gebrauchs auseinander. Ausgangsbasis sind Modelle und Blöcke aus Ton, die der Künstler mit viel Körpereinsatz deformiert hat. In dieser Ausstellungsführung erfahren Sie, wie Wurm den Skulpturenbegriff in den letzten Jahrzehnten weiterentwickelt hat und alles Wissenswerte über die Werkgruppe der Performativen Skulpturen.

#houseattack21
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen
16.00 - 17.00
AUSSTELLUNGSFÜHRUNG

Spiegelnde Fenster. Reflexionen von Welt und Selbst

21er HausBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Preise exkl. Eintrittsticket
Erwachsene: EUR 4
Senioren (ab 65 Jahren): EUR 4
Studenten (19-27 J.): EUR 4
Fenster sind Öffnungen, die von Innen den Blick auf das Außen einrahmen, während man sich von Draußen in ihnen spiegelt. Im Sinne der Kunst als Fenster zur Welt wirft die Ausstellung Spiegelnde Fenster einen Blick auf das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft – auf Utopien und Krisen, dem Grauen des Alltäglichen, Phänomenen des Spirituellen, surrealen Welten und individuellen Mythologien. In diesem Ausstellungsrundgang widmen wir uns den Arbeiten zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler aus der Sammlung des Belvedere und ihren Reflexionen über die Welt und das Selbst.
Treffpunkt: Kassa, 21er Haus; Arsenalstraße 1, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-770, public@21erhaus.at
Veranstaltungsart:
Ausstellungsführungen