Scroll to Top

Kalender

No events to display
16.00 - 17.00
Lawrence Alma-Tadema, Entrance of the Theatre (Entrance to a Roman Theatre), 1866
Lesungen

Vorsicht, zerbrechlich!

Unteres BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Der viktorianische Maler Lawrence Alma-Tadema hat die Antike bildgewaltig für uns übersetzt. Wie die Geschichte der Menschheit selbst ist seine Kunst von archaischer Kraft und ebenso von Zerbrechlichkeit geprägt. Eine Stationenlesung mit klassischen und modernen Texten mit Schauspielerin Maxi Neuwirth und Historiker Philipp Reichel.
 

Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
11.00 - 12.00
Jacob van Schuppen, Prinz Eugen von Savoyen nach der Schlacht  von Belgrad am 16. August 1717, 1718
 Themenführung

Die fensterlose Aussicht - Zum 300. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Gottfried Wilhelm Leibniz galt als genialer Universalgelehrter, der maßgeblich zum Fortschritt der Wissenschaften beigetragen hat. Sein Zeitgenosse Prinz Eugen war stolzer Besitzer von unveröffentlichten philosophischen Handschriften des großen Denkers. Sie behandeln u. a. das Konzept der Monade, einer Art Grundbaustein der Welt, welches die Welt spiegelt, aber keine Fenster nach draußen hat. Was Leibniz damit gemeint haben könnte, erfahren Sie in dieser Sonderführung durch das Obere Belvedere. Hier blicken wir durch offene und geschlossene Fenster in den weiten Raum, in die menschliche Seele, in den Glauben und nicht zuletzt in uns selbst.
 

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
14.00 - 14.45
300 Jahre Maria Theresia

In schönster Ordnung. Maria Theresia und der höfische Barocktanz

Unteres BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Feierliche Musik und galante Tänze prägen die überschwängliche Festkultur im Barock. Anlässlich des 300. Geburtstags von Maria Theresia laden wir Sie zu einer Zeitreise in die Welt der höfischen Haltung und Gestik ein. Sie sehen authentische Barocktänze in originalgetreuen Kostümen. Danach machen wir Sie mit der historischen Choreografie und ihrer Bedeutung am Hof Maria Theresias vertraut. Gemeinsames Kontratanzen rundet den Ausflug ins 18. Jahrhundert ab. Mit Silvia Hauer und Barbara Lenz.

Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
16.00 - 16.45
300 Jahre Maria Theresia

In schönster Ordnung. Maria Theresia und der höfische Barocktanz

Unteres BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Feierliche Musik und galante Tänze prägen die überschwängliche Festkultur im Barock. Anlässlich des 300. Geburtstags von Maria Theresia laden wir Sie zu einer Zeitreise in die Welt der höfischen Haltung und Gestik ein. Sie sehen authentische Barocktänze in originalgetreuen Kostümen. Danach machen wir Sie mit der historischen Choreografie und ihrer Bedeutung am Hof Maria Theresias vertraut. Gemeinsames Kontratanzen rundet den Ausflug ins 18. Jahrhundert ab. Mit Silvia Hauer und Barbara Lenz.

Treffpunkt: Kassenhalle, Unteres Belvedere; Rennweg 6, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
13.30 - 14.30
Themenführung

Trümmer, Träume, Topfenstrudel

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Warum wird der österreichische Staatsvertrag in Moskau aufbewahrt? Was ist eigentlich typisch österreichisch? Bei einem Parcours durch das Obere Belvedere führen wir Ihnen die Wirren der Zwischenkriegszeit, Feuersturm und Zerstörung vor Augen. Sie erfahren mehr über den Traum von Freiheit, den steinigen Weg zum Staatsvertrag und Österreichs Identität. Mit Sabine Müller-Englerth (Kunstvermittlerin, Belvedere).

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
15.00 - 16.00
Themenführung

Trümmer, Träume, Topfenstrudel

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Warum wird der österreichische Staatsvertrag in Moskau aufbewahrt? Was ist eigentlich typisch österreichisch? Bei einem Parcours durch das Obere Belvedere führen wir Ihnen die Wirren der Zwischenkriegszeit, Feuersturm und Zerstörung vor Augen. Sie erfahren mehr über den Traum von Freiheit, den steinigen Weg zum Staatsvertrag und Österreichs Identität. Mit Sabine Müller-Englerth (Kunstvermittlerin, Belvedere).

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
16.30 - 17.30
Themenführung

Das Belvedere und Europa

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Der Staatsvertrag im Kontext europäischer Geschichte
Prinz Eugen, Maria Theresia, Franz Ferdinand, Leopold Figl. Sie alle standen in Beziehung zum Belvedere – und sie prägten die europäische Geschichte. Die Verdienste von Eugen und Maria Theresia schufen im Europa des 18. Jahrhunderts die Grundlage des österreichischen Großmachtsstatus, welcher später durch die Ermordung Franz Ferdinands seinem Ende zugeführt wurde. Leopold Figl wiederum besiegelte die Wiederauferstehung eines Landes, das sich selbst seit damals als Brückenbauer zwischen Ost und West definiert. Mit Historiker Philipp Reichel.

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
10.30 - 11.30
INTERNATIONALER MUSEUMSTAG 21. MAI

Auf Kosten der Schwachen

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Von grenzenloser Ungerechtigkeit und ihrer langen Geschichte
Es ist ein Problem, das viele Menschen bewegt – die Frage, warum Arme immer ärmer und Reiche immer reicher werden. Schuld sind die Interessen weniger Mächtiger und der Kampf um natürliche Ressourcen, hört man zumeist als Antwort. Doch ist dies keine Entwicklung des 20. Jahrhunderts. Globalisierung zieht sich durch die Weltgeschichte, seit Europäer erstmals die afrikanische Küste betraten. Bei Ihrem Rundgang begeben Sie sich mit Barbara Lenz (Kunstvermittlerin, Belvedere) auf eine Spurensuche: Anhand exemplarischer Bildwerke werden mittelalterliche Handelsbeziehungen, vergessene Völker, Kolonialismus und Industrialisierung ebenso beleuchtet wie die Tatsache, dass Migration auch durch globale Ungerechtigkeiten entsteht.

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
11.30 - 12.30
INTERNATIONALER MUSEUMSTAG 21. MAI

Vertrieben und vergessen

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket
Kunst der österreichischen Emigration
Mit dem Anschluss an das Dritte Reich im März 1938 begann die größte Verfolgung von Kunstschaffenden, die Österreich bis dahin erlebt hatte. Einigen wurde ein Mal- und Berufsverbot auferlegt, andere flohen ins Exil, und jene, denen die Emigration nicht möglich war, wurden ermordet. Anhand eindrucksvoller Gemälde von Oskar Kokoschka bis Max Oppenheimer widmet sich diese Führung dem Schicksal prominenter österreichischer Malerinnen und Maler. Mit Barbara Lenz (Kunstvermittlerin, Belvedere).
Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur
13.00 - 14.00
Tina Blau, um 1860-65
Internationaler Museumstag 21. Mai

Vorübergehend inexistent

Oberes BelvedereBelvedere
Erinnerungsservice
Anmeldung
Veranstaltung kostenlos mit gültigem Eintrittsticket

Ausgelöschte Namen am Beispiel von Tina Blau
Damnatio memoriae. So nennt man die demonstrative Tilgung des Andenkens an eine Person durch die Nachwelt. Tina Blau wurde gleich mehrmals Opfer einer solchen Verdammung: einerseits hinsichtlich ihrer Vorreiterrolle, die sie im Gründermythos der Secession nicht spielen durfte, und dann 1938, als sie infolge ihrer jüdischen Herkunft vollends aus der österreichischen Kunstgeschichte gelöscht wurde. Das kritische Hinterfragen eines letztlich zeitlosen Phänomens steht im Mittelpunkt dieses Rundgangs. Mit Barbara Lenz (Kunstvermittlerin, Belvedere).

Treffpunkt: Kassenhalle, Oberes Belvedere; Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien
Kontakt: +43 1 79557-134, public@belvedere.at
Veranstaltungsart:
Theater, Konzert, Performance & Literatur